Eine weitere Sichtweise zur Mediation

Boris Grundl bei einem Vortrag an einem Gymnasium in Deutschland
Boris Grundl (Quelle: J.-Schöner-Gymnasium Karlstadt)

Die Schwäbische Zeitung veröffentlichte zu Beginn des Monats ein Interview mit dem Motivationstrainer Boris Grundl aus Trossingen. Zwei seiner Gedanken seien hier wiedergegeben:

  • "Mediation bedeutet, dass Menschen in Spannungssituationen ihren Teil der Verantwortung daran erkennen, damit sich das Ganze weiterentwickeln kann."

  • "Bei Lösungen gibt es dann zwei Ebenen. Entweder Kompromisse auf gleicher Denkebene. Das ist immer etwas lahm und langweilig. Oder es kommt zum mentalen Wachstum durch die Auseinandersetzung. Dann entsteht mehr als zuvor da war. Das ist spannend. Und das ist es auch, was eine starke Mediation auszeichnet."